Zukauf

Venoruton® kommt künftig von Stada

Stada füllt sein OTC-Portfolio mit 15 Markenrechten von GlaxoSmithKline.

Veröffentlicht:

Bad Vilbel. Stada erwirbt erneut ein Paket nicht verschreibungspflichtiger Markenprodukte von GlaxoSmithKline. Die am Montag bekannt gegebene Transaktion umfasse 15 OTC-Marken, heißt es, die vorwiegend in europäischen Märkten – darunter auch Deutschland – sowie in Russland vertrieben werden. Ein Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt.

Im Juni vorigen Jahres hatte Stada bereits einige Hautpflegeprodukte sowie ein Hustenmittel von dem britischen Konzern in ausgewählten Märkten übernommen.

Zu den jetzt akquirierten Marken zähle unter anderem Venoruton® (Oxerutin) zur Selbstmedikation  bei Beschwerden der Beinvenen, das Erkältungsmittel Coldrex® (Paracetamol, Phenylephrin, Vitamin C), das Vitamin-C-Produkt Cetebe®, das Halschmermittel Mebucaine® (Cetylpyridin/Lidocain) sowie das freiverkäufliche Antihistaminikum Tavegyl® (Clemastin).

Allein auf diese fünf Marken entfalle über die Hälfte des – nicht bezifferten – Gesamtumsatzes der von GSK übernommenen Produkte, heißt es weiter. (cw)

Mehr zum Thema
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Kinderarzt untersucht ein Kind mittels Ultraschall. Die Pädiater warnen vor Leistungskürzungen, sollte die mit dem TSVG eingeführte Zusatzvergütung für mehr Termine wieder gestrichen werden.

© Christin Klose/dpa-tmn/picture alliance

Sanierung der Kassenfinanzen

Ärzte warnen vor Rücknahme der Neupatienten-Regelung im TSVG