Lidl

Weniger Salzgehalt in Backwaren

Veröffentlicht:

NECKARSULM. Der Discounter Lidl Deutschland meldet Erfolge seiner im vergangenen Jahr gestarteten Strategie zur Reduktion des Zucker-, Salz- und Fettgehaltes seiner Eigenmarkenprodukte bis 2025 um 20 Prozent.

Bei den Getränken sei etwa der Zuckeranteil in der absatzstarken "Freeway"-Cola um knapp fünf Prozent reduziert worden.

Wichtig sei Lidl, dass der Zucker nicht durch Süßstoffe ersetzt, sondern schrittweise reduziert wird, sodass die Kunden sich an den weniger süßen Geschmack gewöhnen können.

Bei bestimmten Bäckereiprodukten sei die Reduktion des Salzgehaltes um bis zu 30 Prozent erreicht worden. Ein weiterer Fokus des Unternehmens liege auf einer geringeren Energiedichte der Produkte. (maw)

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zeitgenössischer Kupferstich von William T. G. Morton und Kollegen im Massachusetts General Hospital in Boston. Mittels eines Glaskolbens führte Morton die Äthernarkose vor.

© akg-images / picture-alliance

175 Jahre Anästhesie

Triumph über den Schmerz

Nach erfolgreicher Sondierungswoche (v.l.n.r): Robert Habeck und Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz und FDP-Chef Christian Lindner am Freitag in Berlin.

© Kay Nietfeld/picture alliance

Erfolgreiche Sondierung

Das plant die Ampelkoalition im Bereich Gesundheit