Geld und Vermögen

Wirtschaftliche Risiken wachsen weltweit

Veröffentlicht: 14.09.2011, 05:00 Uhr

HAMBURG (dpa). Das Hamburgische Weltwirtschaftsinstitut (HWWI) hat wegen der unsicheren Lage auf den Finanzmärkten seine Prognosen für die künftige wirtschaftliche Entwicklung nach unten korrigiert. Für Deutschland erwarten die Forscher für 2012 nur noch ein Wachstum der Wirtschaftsleistung von 1,2 Prozent, teilte das HWWI am Dienstag mit. Bislang lautete die Prognose auf 2,2 Prozent. Für das laufende Jahr reduzierte das Institut die Erwartung von 3,5 auf 3,0 Prozent. Damit sei jedoch nur den bislang eingetretenen Verschlechterungen Rechnung getragen. Die Probleme seien keinesfalls gelöst und die Risiken für eine noch deutlich ungünstigere Entwicklung nach wie vor groß.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Review

Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden