Bilanz

Zur Rose kann Umsatz zweistellig verbessern

Veröffentlicht:

FRAUENFELD. Der börsennotierte Schweizer Ärztegrossist und Apothekenbetreiber (unter anderem DocMorris) Zur Rose AG hat nach vorläufigen Zahlen 2017 gut zugelegt. Der Gruppenumsatz erhöhte sich laut Unternehmen um knapp 12 Prozent auf 983 Millionen Franken. Im Heimatmarkt Schweiz wurden 500 Millionen Franken (+6,3 Prozent) erlöst, in Deutschland fiel das Umsatzwachstum mit +16 Prozent auf 435 Millionen Euro mehr als doppelt so hoch aus. Insbesondere im Geschäft mit rezeptfreien Produkten konnte Zur Rose hierzulande punkten: Die OTC-Verkäufe an bundesdeutsche Kunden erhöhten sich um fast 39 Prozent auf rund 130 Millionen Euro. Das vollständige Zahlenwerk zu 2017 soll am 21. März publiziert werden. (cw)

Mehr zum Thema

Videoclinic

Video-Sprechstunden für Gefangene und Seefahrer

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Computer-Darstellung eines Kolorektalkarzinoms. An den Folgen eines solchen Karzinoms sterben jedes Jahr in Deutschland etwa 25.000 Menschen.

Darmkrebsmonat März

Die Wucht der Vorsorge-Koloskopie