Strukturfonds

Zusätzliche Fördermittel für Ärzte in Weiterbildung in Sachsen

KV und Krankenkassen in Sachsen wollen die zusätzlichen Anträge auf Förderung, die innerhalb der Ausschreibungsfrist gestellt worden sind, aus Mitteln des Strukturfonds finanzieren.

Veröffentlicht:

Dresden. Die KV Sachsen und die Krankenkassen im Freistaat wollen zusätzliche Fördermittel für Ärzte in Weiterbildung bereitstellen. Das sei nötig, weil innerhalb der zweiwöchigen Ausschreibungsfrist für das Förderprogramm mehr Anträge eingegangen seien als das dafür vorgesehene Kontingent ermögliche, teilten die KV Sachsen und die Krankenkassen am Freitag mit.

KV und Krankenkassen hätten nun entschieden, alle zusätzlichen Anträge, die innerhalb der Ausschreibungsfrist gestellt worden seien, aus Mitteln des Strukturfonds zu finanzieren. Bei dem Förderprogramm seien ursprünglich 97 Plätze für Sachsen vorgesehen gewesen. Die Fördersumme beträgt generell 5.400 Euro pro Monat und Vollzeitstelle. Grundsätzlich können alle Fachgebiete gefördert werden, für die der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen eine drohende oder bestehende Unterversorgung oder zusätzlichen lokalen Versorgungsbedarf festgestellt hat. (sve)

Mehr zum Thema

HNO-Ärzte und vdää mit Kritik

Versorgungsgesetz spaltet die Ärzteschaft weiter

DGIM-Kongress

Woher kommt das Geld für die ambulante Weiterbildung?

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“

Neuer Hoffnungsträger

Homotaurin-Prodrug bremst Alzheimer

Lesetipps
Schwere Infektionen mit Antibiotika richtig behandeln: Behandlungsmythen, die so nicht stimmen.

© bukhta79 / stock.adobe.com

Richtig handeln bei Infektionen

Drei Mythen bei der Antibiotika-Therapie auf dem Prüfstand