Klinik-Management

Zwei neue Prodekane an der Charité

BERLIN (ami). Die Charité hat neue Prodekane für Forschung und Lehre gewählt.

Veröffentlicht: 12.12.2011, 11:48 Uhr

Der Molekularbiologe Professor Christian Hagemeier von der Klinik für Allgemeine Pädiatrie am Campus Virchow-Klinikum übernimmt das Amt des Prodekans für Forschung.

Professor Claudia Spies, Leiterin des Charité-Centrums für Anästhesiologie, OP-Management und Intensivmedizin, wird neue Prodekanin für Studium und Lehre.

Die Charité ist damit nach eigenen Angaben das einzige Universitätsklinikum in Deutschland, das nach Dekanin Professor Annette Grüters-Kieslich noch eine zweite Frau in eine Spitzenposition der akademischen Verwaltung gewählt hat.

Spies ist 1961 in Würzburg geboren, seit 1991 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Campus Benjamin Franklin tätig und seit 2006 Leiterin des Charité Centrum für Anästhesiologie, OP-Management und Intensivmedizin.

Mehr zum Thema

Verluste in Unikliniken

Wissenschaftsminister drängen Spahn zu höheren Hilfen

Neuer Gesetzentwurf

Zuckerbrot und Peitsche für mehr Krankenhaus-Digitalisierung

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Review

Neun Mythen über Kaffee und Koffein

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden