E-Health-Kongress

„eHealth Europe“ nimmt Digital Health ins Visier

Veröffentlicht: 17.05.2019, 07:10 Uhr

FREIBURG. Welche Innovation hält Digital Health für den medizinischen Versorgungsalltag bereit? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Kongress „eHealth Europe“ am 24. und 25. Mai in Freiburg. Das um eine Industriemesse erweiterte Angebot löst das traditionelle Format des Freiburger „eHealth-Forums“ ab.

Zum Start der ärztlichen Fortbildung legt Professor Frederik Wenz, Leitender Ärztlicher Direktor am Uniklinikum Freiburg, seinen Fokus auf den Themenbereich Künstliche Intelligenz (KI) und ihr Einsatz im Medizinbereich – heute und morgen. Weiter gewähren Experten Einblick in die KI in der Neurologie und Neurochirurgie sowie Pflegerobotik im Alltag Pflegebedürftiger. (maw)

Mehr zum Thema

Rolle als Mahner

Turbo-Spahn mal ganz nachdenklich

Datenschutz

Neues Bündnis gegen ePA

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

DMP Typ-2-Diabetes

IQWiG sieht großen Änderungsbedarf

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

Zwei erkrankte Männer

Flughafen-Malaria am Frankfurter Airport

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Tipps für die Abrechnung

So verschenken Ärzte bei Privatpatienten kein Geld mehr

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden