Ärzte Zeitung, 19.05.2011

TIPP DES TAGES

Zuckermessen nur mit sauberen Händen!

Messen Diabetiker den Zucker in Blut aus der Fingerbeere, dann ist zu empfehlen: Hände mit Wasser und Seife waschen, abtrocknen und den ersten Blutstropfen verwenden. In einer Studie mit 123 Diabetikern gab es bei ungewaschenen Händen besonders nach Berührung mit Obst Probleme, berichten niederländische Forscher (Diab Care 2011; 34: 556).

Fast 90 Prozent der Werte wichen dann um 10 Prozent und mehr von den tatsächlichen Werten ab. Ist Händewaschen nicht möglich und die Hand nicht sichtbar verschmutzt oder mit Zucker in Kontakt gekommen, raten die Forscher, den ersten Blutstropfen zu verwerfen und im zweiten zu messen. Pressen der Fingerbeere ist als Fehlerquelle dabei zu vermeiden.

Topics
Schlagworte
Tipp des Tages (496)
Organisationen
Diab (53)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »