TIPP DES TAGES

Zuckermessen nur mit sauberen Händen!

Veröffentlicht: 19.05.2011, 05:00 Uhr

Messen Diabetiker den Zucker in Blut aus der Fingerbeere, dann ist zu empfehlen: Hände mit Wasser und Seife waschen, abtrocknen und den ersten Blutstropfen verwenden. In einer Studie mit 123 Diabetikern gab es bei ungewaschenen Händen besonders nach Berührung mit Obst Probleme, berichten niederländische Forscher (Diab Care 2011; 34: 556).

Fast 90 Prozent der Werte wichen dann um 10 Prozent und mehr von den tatsächlichen Werten ab. Ist Händewaschen nicht möglich und die Hand nicht sichtbar verschmutzt oder mit Zucker in Kontakt gekommen, raten die Forscher, den ersten Blutstropfen zu verwerfen und im zweiten zu messen. Pressen der Fingerbeere ist als Fehlerquelle dabei zu vermeiden.

Mehr zum Thema

BÄK-Ärztestatistik

So viele Ärzte arbeiten in den einzelnen Fachgruppen

Kardiologen

Beherzt gegen Rassismus

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Kardiologie

Ist der ICD noch immer ein Lebensretter?

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Neue Datenanalyse

Chloroquin und Co: Geringe Erfolgsaussicht bei COVID-19

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden