Ärzte Zeitung, 05.12.2005

Interaktive Website für die Beratung junger Mädchen

Eine Kult-Website bei jungen Mädchen ist www.laralove.de. Vor drei Jahren hat der Aachener Arzneimittelhersteller Grünenthal die interaktive Seite für Mädchen in der Pubertät eingerichtet als Ergänzung und Vertiefung der Beratung in der gynäkologischen Sprechstunde.

Von Ärzten, Schulen und Beratungsstellen wird die Seite geschätzt und empfohlen. Nun ist die Aufklärungsseite rund um Liebe und Verhütung umgestellt und verbessert worden, teilt das Pharma-Unternehmen mit. Neu ist etwa der Lara Love Club mit themenbezogenen Tests, einem BMI-Rechner und einem Infoshop, über den Broschüren bestellt werden können.

Hier gibt es jetzt auch die Rubrik "Frag Lara", in der Mädchen anonym ihre ganz persönlichen Fragen stellen können. Zuverlässige und seriöse Antworten gibt dann ein unabhängiges Team aus Sexualmedizinern, Gynäkologen und Psychotherapeuten. (ag)

Topics
Schlagworte
Gynäkologie (5782)
Krankheiten
Kontrazeption (1050)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Zufallsbefunde – Wer sucht, der findet

Bei der bildgebenden Diagnostik kann es vorkommen, dass unerwartet ein Befund jenseits des eigentlichen Anlasses auftaucht. Das sollte man den Patienten klarmachen – vorher. mehr »

Streit um "Strafgebühr" im Krankenhaus

KBV-Chef Gassen fordert für Patienten, die mit Bagatellerkrankungen in die Notfallambulanz der Kliniken kommen, eine Gebühr. Das hält die DKG für "schlicht falsch". Die Linke mutmaßt: "Notaufnahmen nur für Reiche"? mehr »

Das hilft bei "Fettleber"

Patienten mit nichtalkoholischer Fettleber können sich selbst helfen - indem sie gesünder leben. Forscher haben Biomarker ausfindig gemacht, die offenbar die Veränderung der Leberfibrose vorhersagen können. mehr »