Ärzte Zeitung App, 20.11.2014

Vertragspsychotherapeuten

"Wichtiges Signal an Politik"

FRANKFURT. Der Bundesverband der Vertragspsychotherapeuten (bvvp) hat das Signal des Deutschen Psychotherapeutentages zur Ausbildungsreform an die Gesundheitspolitiker begrüßt. Zwar seien nicht alle Bedenken des bvpp von den Delegierten in München geteilt worden.

Dennoch sei es wichtig, dass man sich "mit der konkreten Umsetzung des von einer deutlichen Mehrheit unterstützten Modells" nun befasse, erklärte Martin Klett, stellvertretender Vorsitzender des bvvp in einer Mitteilung.

Der Verband sehe nun den Ball beim Bundesgesundheitsminister: "Auf die bislang immer wieder angeführte Zerstrittenheit der Profession in dieser Frage als Grund für ihre abwartende Haldung wird sich die Politik jedenfalls nicht mehr berufen können." (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von-Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »

Demenz oder Depressionen?

Benennen ältere Patienten von sich aus kognitive Defizite, sollten Ärzte hellhörig werden: Häufig liegt dann keine Demenz, sondern eine Depression vor. mehr »