Ärzte Zeitung, 14.06.2012

EU-Projekt mit Forschung zu Mitose

WIEN (eb). Die Europäische Kommission fördert mit zehn Millionen Euro das fünfjährige EU-Projekt MitoSys zum Thema Zellteilung.

Es schließt an MitoCheck an, das die 22.000 Gene des Menschen auf ihre Bedeutung für die Mitose untersucht hat, teilt das IMP in Wien mit.

600 Gene wurden gefunden, nun werden die Proteine studiert. Auch Künstler sind mit dem Projekt "Meeting of Minds", beteiligt, um der Öffentlichkeit Forschungsinhalte und wissenschaftliches Denken zu vermitteln.

Topics
Schlagworte
Gentechnik (2139)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

„Mütter sind die zentralen Ansprechpartner“

In dieser Woche werben Urologen für die HPV-Impfung. Vor allem bei Jungen besteht Nachholbedarf. Wie können sie für eine Impfung gewonnen werden? mehr »

Mama leckt den Schnuller ab – kein Tabu

Botschaft einer neuen US-Studie: Das Ablutschen kann Vorteile fürs Immunsystem der Kinder haben. mehr »

Die Malaria-Gefahr wächst

Weltweit steigen Erkrankungszahlen an Malaria seit zwei Jahren wieder. Es trifft nicht nur Kinder in Entwicklungsländern, sondern auch Reisende aus Deutschland. mehr »