Ärzte Zeitung, 22.03.2005

60 Tage Bettruhe im Dienst für die Raumfahrt

TOULOUSE (dpa). Für zwölf europäische Frauen hat im südfranzösischen Toulouse eine 60tägige strenge Bettruhe begonnen. Ihr Kopf befindet sich in dieser Zeit in einer Tieflage von minus sechs Grad, also leicht unterhalb der Fußhöhe, um Bedingungen ähnlich der Schwerelosigkeit im Weltraum zu schaffen, teilte die Europäische Weltraumorganisation (ESA) gestern in Paris mit.

Weltraummediziner kümmern sich im Rangueil-Krankenhaus von Toulouse um die Frauen aus sieben Ländern, darunter Deutschland.

Mit Blick auf europäische Zukunftspläne langer Weltraumflüge mit Astronauten an Bord hatten sich in Toulouse bereits Männer in diese Schräglage begeben. Etwa 1600 Frauen aus Europa meldeten sich, als die ESA nach Kandidatinnen für die Studie Ausschau hielt.

Im September 2005 ist eine zweite Versuchsreihe mit ebenfalls zwölf Frauen vorgesehen. Die Studie könnte nach ESA-Angaben auch dazu beitragen, etwas für eine schnellere Genesung bettlägeriger Patienten zu tun.

Topics
Schlagworte
Umweltmedizin (1212)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »