Ärzte Zeitung, 18.04.2005

Deutlicher Gewichtsverlust mit Rimonabant

ANTWERPEN (eb). Eine neue Substanz hilft übergewichtigen Menschen beim Abnehmen. Mit Rimonabant, einem Hemmstoff des endogenen Cannabinoid-Rezeptors Typ 1 (CB1) verringert sich der Bauchumfang deutlich. Zudem werden Lipid- und glykämische Blutwerte besser. Das haben Ein-Jahres-Daten der Rimonabant in Obesity (RIO-Europe)-Studie ergeben. Die Studiendaten, die bereits 2004 präsentiert wurden (wir berichteten), sind jetzt in der Zeitschrift "Lancet" (365, 2005, 1389) veröffentlicht worden.

An der Studie haben über 1500 Patienten mit Adipositas oder Übergewicht und kardiovaskulären Risikofaktoren teilgenommen. Nach einem Jahr Therapie hatten Patienten mit der 20-mg-Dosierung etwa 6,6 kg abgenommen, mit Placebo 1,8 kg. Der Bauchumfang ging mit Rimonabant um 6,5 cm, mit Placebo um 2,4 cm zurück. Inzwischen liegen auch Zwei-Jahres-Daten vor, die diese Ergebnisse bestätigen.

Sanofi-Aventis will das Medikament 2006 auf den Markt bringen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »