Ärzte Zeitung, 13.12.2007

Kinderlos wegen Übergewicht

ROTTERDAM (hub). Übergewicht mindert die Chance auf Nachwuchs, und das auch noch quasi dosisabhängig: Jeder einzelne Punkt oberhalb eines BMI von 29 ist demnach mit einer linear sinkenden Chance für eine Schwangerschaft um vier Prozent verknüpft (Hum Reprod online). Untersucht wurden über 3000 Frauen, die ein oder mehrere Jahre vergeblich versucht hatten, schwanger zu werden. Organische Ursachen waren ausgeschlossen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[13.12.2007, 09:58:22]
Prof. Dr. Klaus Meinen  meinen@k-plus.de
Kinderlos wegen Übergewicht
Metabolisches Syndrom,PCO-Syndrom,Adipositas: diese Trias ist auch nach meinen Beobachtungen eine häufige
Ursache der Infertilität.
Therapieversuch mit Metformin und evtl Acomplia(Rimonabant) ist sicher sinnvoll neben diätät.Maßnahmen und Gewichtsabnahme sowie Sport zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Alzheimer-Anzeichen schon 25 Jahre vor Ausbruch

Die Alzheimer-Demenz kündigt sich in einigen Formen offenbar lange vor Krankheitsbeginn an. Das bringt Zeit, um die Erkrankung zu verhindern - womöglich sogar zwei Jahrzehnte. mehr »

Konzept der E-Patientenakte steht

Die elektronische Patientenakte nimmt konkrete Formen an. Ärzte, Zahnärzte, Krankenkassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleibt vorerst außen vor. mehr »

Placebo ist nicht gleich Placebo

Ein Scheinmedikament zu verordnen, gilt manchen Ärzten als anrüchig - andere halten es für legitim. Bei vielen hängt es davon ab, woraus das spezielle Placebo besteht. mehr »