Kongress, 02.05.2011

Insulin-Nasenspray: Männer specken ab, Frauen nehmen zu

Insulin-Nasenspray: Männer specken ab, Frauen nehmen zu

WIESBADEN (mal). In der Modulation des menschlichen Energiestoffwechsels wirkt Insulin bei Frauen und Männern unterschiedlich.

Während eine künstliche Erhöhung der Insulinspiegel im Gehirn durch Anwendung von Insulin-Nasenspray bei Männern wie bei Frauen zu besserer Gedächtnisleistung führt, nehmen nur Männer unter dieser Intervention ab - bei achtwöchiger Anwendung zwei bis drei Kilogramm.

Dieser Effekt sei vor allem durch Reduktion des Fettgewebes gegeben, vermutlich infolge reduzierter Kalorienzufuhr, hat Dr. Sebastian Schmid vom Uniklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck berichtet. Frauen nähmen unter der Insulin-Applikation eher zu, wobei das Mehr an Gewicht vor allem durch Einlagerung von Wasser erklärbar sei, so Schmid.

Tierexperimentelle Daten ließen vermuten, dass Östrogene bei den unterschiedlichen Reaktionen des weiblichen und männlichen Organismus wichtig sind.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Prostatakrebs immer früher entdeckt

Im Vergleich zu den 1990er Jahren wird das Prostatakarzinom bei Männern unter 50 Jahren heute bereits in früheren Stadien diagnostiziert. Darauf deuten Studienergebnisse hin. mehr »