Ärzte Zeitung, 13.07.2011

Neugeborenes mit 7,3 Kilo Geburtsgewicht

WASHINGTON (dpa). Ein Geburtsgewicht von 7,3 Kilo hat ein Baby im US-Bundesstaat Texas auf die Waage gebracht.

Der Junge mit dem Namen JaMichael habe bei seiner Geburt mehr als doppelt so viel gewogen wie durchschnittliche Neugeborene in Industrieländern, schrieben US-Zeitungen.

Ob der Säugling damit einen neuen Rekord in dem Bundesstaat aufgestellt hat, konnten sie zunächst aber nicht ermitteln. Der Junge war am Freitag per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen.

Er sei 60 Zentimeter groß und habe einen Brustumfang von mehr als 43 Zentimetern, wusste die Website Medical News Today am Dienstag zu berichten.

Die ungewöhnliche Gewichtszunahme im Leib der Mutter hänge damit zusammen, dass sie an Schwangerschaftsdiabetes litt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Der Belegarzt – KBV und Onkologen präsentieren neuen Teamplayer

Mit einer Neudefinition des Belegarztes wollen KBV und Onkologen die sektorübergreifende Krebsversorgung realisieren. mehr »