Ärzte Zeitung, 05.04.2011

Mit Telemedizin weniger Klinikaufenthalte

NEU-ISENBURG (eb). Telemedizinische Betreuung führt bei Asthma-Patienten nach einem Cochrane Review nicht zu einer Besserung der Lebensqualität (Dtsch Med Wochenschr 2011; 136: 570). Allerdings waren Krankenhauseinweisungen seltener notwendig.

Die Zahl der Klinikaufenthalte nahm statistisch signifikant um nahezu 80 Prozent ab. Davon profitierten besonders Patienten mit schwereren Erkrankungen. Ausgewertet wurden 21 Studien zum Thema. Die Verbindung zu den Patienten bestand über Telefon, Videokonferenzen, Internet, SMS oder Kombinationen. Alle Altersgruppen wurden berücksichtigt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie das Ebola-Virus das Immunsystem austrickst

Das Ebola-Virus hat einen molekularen Trick entwickelt, mit dem es das Immunsystem ablenkt. Ganz hilflos ist das Immunsystem allerdings nicht – dank einer Gegenmaßnahme. mehr »

Medizin unterm Hakenkreuz

Die zweite Staffel der erfolgreichen Klinikserie erzählt die letzten Jahre des Zweiten Weltkriegs an Deutschlands berühmtester Klinik – und die Abgründe der Medizin in der Nazizeit. mehr »

Erhitztes, rauchfreies Tokio?

Olympia 2020 in Tokio steht unter einem schlechten Stern: Die Hitzewelle 2018 rückt die Gesundheitsgefährdung für Athleten wie Zuschauer in den Fokus. Die Megalopole soll zudem zum rauchfreien Gastgeber werden. mehr »