Ärzte Zeitung, 05.04.2011

Mit Telemedizin weniger Klinikaufenthalte

NEU-ISENBURG (eb). Telemedizinische Betreuung führt bei Asthma-Patienten nach einem Cochrane Review nicht zu einer Besserung der Lebensqualität (Dtsch Med Wochenschr 2011; 136: 570). Allerdings waren Krankenhauseinweisungen seltener notwendig.

Die Zahl der Klinikaufenthalte nahm statistisch signifikant um nahezu 80 Prozent ab. Davon profitierten besonders Patienten mit schwereren Erkrankungen. Ausgewertet wurden 21 Studien zum Thema. Die Verbindung zu den Patienten bestand über Telefon, Videokonferenzen, Internet, SMS oder Kombinationen. Alle Altersgruppen wurden berücksichtigt.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Mehr Sicherheit vor Arzneimittel-Pfusch

Die aktuellen Arznei-Skandale haben den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Die Kompetenz der Bundesinstitute bei Rückrufen soll gestärkt, der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. mehr »

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »