Ärzte Zeitung, 13.01.2004

Tips für Betreuer Demenz-Kranker

BONN (eb). Tips für den Umgang mit Alzheimer-Kranken enthält die Angehörigen-Broschüre "Die Alzheimer-Erkrankung" der Deutschen Seniorenliga (DSL). Wichtig sei es zum Beispiel, die Gedankenwelt der Erkrankten zu akzeptieren und ihnen darin Bestätigung zu geben.

So könnten etwa Kranke, die morgens zur Arbeit gehen wollen, mit dem Hinweis, das Büro sei heute geschlossen, von ihrem Vorhaben abgebracht werden. Solche falschen Aussagen fielen Angehörigen oft schwer, sie seien für die Kranken jedoch meist besser zu verstehen als die Wahrheit, so die DSL.

Die Broschüre ist kostenlos beziehbar über www.dsl-alzheimer.de oder direkt bei: DSL, Gotenstr. 164, 53175 Bonn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »