Ärzte Zeitung, 10.07.2009

Phase-III-Studien mit Antikörper gegen Beta-Amyloid starten

BAD HOMBURG (mut). Das Unternehmen Lilly prüft nun einen neuen Antikörper zur Alzheimer-Therapie in zwei Phase-III-Studien. Der monoklonale Antikörper mit der Bezeichnung Solanezumab richtet sich gegen das Protein Beta Amyloid, das an der Alzheimer-Pathogenese beteiligt ist. Bislang wurde der Antikörper unter der Bezeichnung LY2062430 geführt.

Teilnehmer der beiden Studien EXPEDITION* und EXPEDITION2 sind 2000 Patienten mit leichter bis moderater Alzheimer-Erkrankung. Die Studien dauern 18 Monate, die Patienten erhalten intravenöse Infusionen von 400 mg Solanezumab oder Placebo alle vier Wochen. Ziel ist zu schauen, ob sich der kognitive Abbau verzögern lässt und die Alltagsfunktionen besser erhalten werden können.

EXPEDITION: Expanding Alzheimer's Disease Investigations.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »