Ärzte Zeitung, 02.02.2011

Tipps zum Handeln bei Verdacht auf Morbus Alzheimer

BONN (eb). Depressionen gehören bekanntlich zu den Erkrankungen, die differentialdiagnostisch bei Verdacht auf eine Demenz-Erkrankung auszuschließen sind - ebenso wie etwa Hypothyreose oder Herz- oder Lungenkrankheiten, die zu Sauerstoffmangel führen.

Auf die Chancen einer frühen Diagnostik bei Demenz-Symptomen aufmerksam zu machen, ist eines der Anliegen, das die Deutsche Seniorenliga e.V. mit ihrer Broschüre "Alzheimer erkennen -Leitfaden für Betroffene und Angehörige" verfolgt.

Themen des Ratgebers sind frühe Demenz-Zeichen, Diagnostik und Therapie bei Alzheimer. Die Broschüre liefert aber auch Antworten zur Frage: Wer kann helfen?

Bezug der kostenlosen Broschüre: Deutsche Seniorenliga e.V., Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn, www.dsl-alzheimer.de, Bestell-Hotline 0 18 05 / 0 01 9 05 (0,14 Euro / Minute)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »