Diabetes

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Der Diabetespatient in der Notfallversorgung – Synopsis für den ambulanten Sektor, den Rettungsdienst und die Notaufnahme

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung, 28.07.2005

TIP

Faustregel für Bedarf an Insulin im Gebirge

Insulinpflichtige Diabetiker, die eine Gebirgstour planen, sollten Sie darüber informieren, daß die Kombination aus Höhe, Anstrengung und veränderter Ernährungssituation den Stoffwechsel leicht entgleisen lassen kann. Um das zu verhindern, muß meist weniger Insulin gespritzt werden.

Als Faustformel für den veränderten Insulinbedarf im Gebirge gibt Dr. Conxita Leals vom katalanischen "Institut d‘Estudis de Medicina de Muntanya"an: Bei Trekkingtouren und beim Bergwandern werden bis zu 75 Prozent weniger Insulin benötigt, beim Eis- und Felsenklettern sind es 25 bis 50 Prozent weniger Insulin.

In großen Höhen könne jedoch paradoxerweise der Insulinbedarf bei Anstrengung steigen anstatt sinken. Daher könne beim Höhenbergsteigen der Bedarf um plus/minus 25 Prozent schwanken.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »