Ärzte Zeitung, 12.03.2007

Bundesweite Aktionswoche in Arztpraxen zum HbA1c -Wert

Info-Paket für Ärzte, die teilnehmen wollen / "Ärzte Zeitung" ist Aktionspartner

NEU-ISENBURG (eis). Der Langzeitblutzuckerwert HbA1c sollte bei Diabetikern regelmäßig gemessen werden. Gelegenheit dazu bietet die bundesweite Aktionswoche für Typ-2-Diabetiker vom 19. bis 23. März. An Ärzte wird dann appelliert, den HbA1c bei Patienten bestimmen zu lassen.

Liegt der HbA1c bei Patienten über sieben Prozent, dann drohen schwere Folgekrankheiten, und die Therapie ist zu intensivieren. Vielen Menschen ist der Zusammenhang aber nicht bewusst. Über die Bedeutung des HbA1c für die langfristige Gesundheit bei Diabetes informiert daher die Aktion "Gesünder unter 7" zu der die Aktionswoche in Arztpraxen gehört. Partner der Aktion von Sanofi-Aventis ist die "Ärzte Zeitung".

Für alle Ärzte, die sich an den Aktionen beteiligen möchten, bietet das Unternehmen ein Service-Paket an. Enthalten sind Broschüren und Flyer für Patienten. Das Paket kann per Fax (0 30 / 25 75 28 78) bestellt werden. Im Anschluss an die Aktionswoche finden in vier Städten Aktionstage statt: Karlsruhe (Ettlinger Tor 22./23. März), Hannover (Leine-Center 10./11. Mai), Dresden (Altmarkt-Galerie 12./13. Juli) und Bayreuth (Rotmain-Center 6./7. September). Passanten können sich auf Aktionsständen über Diabetes informieren und kostenlos einen Risikocheck machen lassen.

Weitere Informationen unter www.gesuender-unter-7.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »