Ärzte Zeitung, 20.05.2008

Elf CME-Punkte: Versorgung von Diabetikern

WIESBADEN (eb). Am 6. und 7. Juni findet zum ersten Mal die berufspolitische Fortbildung Netzwerk-Forum "Diabetes 2009" von der Abbott Diabetes Akademie in Wiesbaden statt.

Diese durch die Landesärztekammer Hessen mit elf CME-Punkten zertifizierte Fortbildungsveranstaltung für Diabetologen und Hausärzte informiert über die Versorgung von Diabetikern im Spannungsfeld von Kosten und Qualität.

Geplant sind bei der Veranstaltung Podiumsdiskussionen und Workshops über die Themen "Morbi-RSA 2009 - Versorgungsqualität im Wettbewerb?" und "Diabetes-Prävention und Chronikerversorgung im Ländervergleich". Referenten des Forums sind etwa Dr. Klaus Jacobs, AOK-Bundesverband, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WidO), Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbandes e.V. und BMG-Ministerialdirigent Dr. Ulrich Orlowski. Die Abbott Diabetes Akademie bietet mehr als 50 verschiedene Angebote im Bereich Weiterbildung, Schulung und Training für Fachkreise unter einem gemeinsamen Dach.

Der Besuch von "Diabetes 2009" ist kostenfrei. Termine: 6. Juni von 12.00 bis 17.30 Uhr und 7. Juni 2008 von 9.00 bis 12.30 Uhr. Weitere Infos und Anmeldung: Frau Stefanie Nützel (Audience GmbH), Tel.: 0 80 24 / 99 45 27 oder per E-Mail unter Abbott.Diabetes2009@audience.de.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Rettungsgasse blockieren kostet 320 Euro

Länderkammer verschärft die Bußgeldhöhe, wenn Rettungsgassen nicht beachtet werden. mehr »

Palliativmedizin erfordert Zusatzqualifikation

Die Debatte um die Verpflichtung von Hausärzten zur Zusatzausbildung in Palliativmedizin schlägt hohe Wellen. In der KBV-Vertreterversammlung am Freitag wurde KBV-Vize Hofmeister nun grundsätzlich. mehr »