Ärzte Zeitung, 14.10.2009

Der Kürbis ist ein gesunder Sattmacher

Ernährungstipps von Johann Lafer für Diabetiker. Die gehören traditionell zur Aufklärungsaktion "Gesünder unter 7". Sie hat jetzt in Neunkirchen stattgefunden.

NEUNKIRCHEN (eb). Ernährungstipps für Diabetiker hat der TV-Koch Johann Lafer bei der bundesweiten Diabetes-Aktion "Gesünder unter 7" in Neunkirchen im Saarland gegeben.

Mehr als 80 Prozent der Menschen mit Typ-2 Diabetes sind übergewichtig. Dies spiegelt sich auch in den Ergebnissen der Diabetes-Risikocheckauswertung von "Gesünder unter 7" wider. Im Jahr 2008 hatten demnach zum Beispiel 47 Prozent der Teilnehmer am Diabetes-Risikocheck einen erhöhten Taillenumfang. Dies ist einer der Risikofaktoren für die Entstehung eines Diabetes.

Menschen mit Diabetes sollten deshalb vor allem darauf achten, was sie essen: Saisonfrüchte beispielsweise enthalten die meisten Vitamine. Aktuell gibt es Kürbis in vielen Sorten und alle haben eines gemeinsam: Mit gerade mal 27 Kalorien auf 100 Gramm Fruchtfleisch ist der Kürbis ein wirklich gesunder Sattmacher. Auch an Inhaltsstoffen hat er viel zu bieten: Er wirkt leicht entwässernd und wirkt sich somit positiv auf den Bluthochdruck aus - ein weiterer Risikofaktor für Diabetes. Das feine Kürbisfleisch kann mit vielen Kürbis-Rezepte-Variationen zubereitet werden. Ein aktuelles Rezept von Johann Lafer gibt es auf der Website der Aktion im Internet. Ein Anliegen der Diabetes-Aktion ist es, alltagstaugliche Tipps zur Ernährung und Bewegung zu geben, die jeder umsetzen kann.

"Durch Gewichtsreduktion, Bewegungsprogramme und Lebensstilmodifikation könnte die Zahl der Diabetiker um 60 Prozent reduziert werden", so Professor Stephan Jacob, niedergelassener Internist, Endokrinologe und Diabetologe aus Villingen-Schwenningen.

www.gesuender-unter-7.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Darum will Maria Rehborn unbedingt Landärztin werden

Studentin Maria Rehborn möchte Landärztin werden in den Bergen werden – ein Portrait. mehr »

Welches Wasser in die Nasendusche?

In unserem Trinkwasser tummeln sich viele Erreger. Forscher haben nun getestet, mit welcher Methode Nasenduschen-Wasser behandelt werden sollte, um diese abzutöten. mehr »

Die Rückkehr des Badearztes

Eine Medizinerin bringt die Region Wiesbaden ins Schwitzen: als einzige Badeärztin der Gegend. Der "Ärzte Zeitung" erklärt sie, warum sie Treppen steigen lässt statt eines EKGs – und wie sie 75 Patienten an ihrer Zunge erkannte. mehr »