Ärzte Zeitung, 23.06.2010

Bei Diabetes ist Risiko für Leberleiden erhöht

NEU-ISENBURG (eis). Bei neu diagnostiziertem Typ-2-Diabetes haben Betroffene offenbar auch ein erhöhtes Risiko für schwere Leberkrankheiten wie Zirrhose oder Organversagen.

In einer Kohorte von 438 000 frisch diagnostizierten Diabetikern in Kanada ergab sich binnen 13 Jahren eine Rate schwere Leberkrankheiten von acht pro 10 000 Patientenjahre. Bei etwa 2 Millionen Probanden ohne Diabetes war die Erkrankungsrate nur etwa halb so hoch (CMAJ, online).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »