Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Diabetes-Netz bietet abgestimmte Versorgung

FRANKFURT/MAIN (ine). Die Versorgung von Diabetikern in Ballungsräumen und in strukturschwachen Regionen will das neu gegründete Diabetesnetz Rhein-Main-Mittelhessen verbessern.

Ziel ist, eine flächendeckende Versorgung anzubieten, die das gesamte Spektrum diabetologischer Erkrankungen aller Altersstufen abdeckt, teilt das Bürgerhospital Frankfurt/Main mit.

Dazu zählt auch die Versorgung geriatrischer Patienten mit Diabetes. Weitere Schwerpunkte der Kooperation sind außer Aus-, Fort- und Weiterbildung von Ärzten und Fachpersonal auch eine vernetzte Facharztweiterbildung.

Alle Angebote innerhalb des Netzes sind aufeinander abgestimmt. Im Netz aktiv sind unter anderem das Bürgerhospital, das Gesundheitszentrum Wetterau sowie das Universitätsklinikum Gießen und Marburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Borderline und Psychosen "heilen" mit Antiepileptika

Manche psychisch Kranken brauchen keine Neuroleptika, sondern Antikonvulsiva. Tauchen im EEG bestimmte Muster auf, ist das ein Hinweis auf eine paraepileptische Psychose. mehr »

Epilepsierisiko nach Sepsis erhöht

Überleben Patienten eine Sepsis, ist die Gefahr epileptischer Anfälle in den folgenden Jahren vier- bis fünffach erhöht. mehr »

PKV muss für unverheiratete Paare zahlen

Nach Überzeugung des Oberlandesgerichts (OLG) Karlsruhe ist die Beschränkung der Kostenerstattung für eine künstliche Befruchtung auf Ehepaare in der PKV unzulässig. mehr »