Ärzte Zeitung, 11.07.2013

Aleglitazar

Roche stellt klinische Tests ein

BASEL. Der schweizerische Pharmahersteller Roche beendet die klinische Entwicklung seines Medikamentenkandidaten Aleglitazar gegen kardiovaskuläre Risiken von Typ-2-Diabetikern nach überstandenem Herzinfarkt.

Die Entscheidung, die Entwicklungsarbeiten einzustellen, sei aufgrund der Ergebnisse regelmäßig durchgeführter Verträglichkeitsprüfungen gefallen, teilt Roche mit. Letztlich seien Sicherheitsbedenken und die fehlende Wirksamkeit von Aleglitazar ausschlaggebend gewesen.

Von dem Wirkstoff hatte sich Roche nach früheren Tests eine Verbesserung der peripheren Insulinempfindlichkeit sowie eine bessere Beherrschung der Dyslipidämie von Typ-2-Diabetikern erhofft. (cw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »