Ärzte Zeitung, 14.10.2013

Cognomed-Symposion

Nationale Strategie gegen Diabetes?

Ein Cognomed-Symposion befasst sich am 13. November in Berlin damit, wie Qualität und Effizienz verbessert werden können.

BERLIN. Diabetes ist eine der komplexesten Volkskrankheiten - beeinflussbar durch Lebensstil und Prävention.

Seit Jahren steigen aber Inzidenz und Prävalenz mit hohen Kostenwirkungen für das Gesundheitswesen und die Gesellschaft. Diabetes verursacht häufig schwere Komplikationen und somit weitere Folgekosten.

Beim 1. Branchentreff Diabetes, der am 13. November in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaft stattfindet, diskutieren Vertreter der wissenschaftlichen Fachgesellschaft, Patientenvertreter, Josef Hecken vom Gemeinsamen Bundesausschuss mit Repräsentanten der Politik und der Krankenkassen über die Notwendigkeit einer nationalen Diabetes-Strategie.

Fachkreise fordern dazu einen nationalen Diabetes-Plan mit fünf Handlungsfeldern: primäre Prävention, Früherkennung von Diabetes Typ II, Aufbau eines Diabetesregisters, Intensivierung der Versorgungsforschung und Vertiefung des Patientenwissens zum Selbst-Management. (HL)

Information unter: www.cognomed.de/veranstaltungen

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Herzschutz-Effekt durch spezielle Fischöl-Kapseln

Die Supplementierung von Omega-3-Fettsäuren hat in der REDUCE IT-Studie eine erstaunliche Wirkung entfaltet. Zu einem anderen Ergebnis kommt die Studie VITAL. mehr »

Diabetes-Strategie zum Greifen nah

Der gezielte Kampf gegen Diabetes könnte schon bald konkrete Formen annehmen. Zum Welt-Diabetestag am 14. November zeichnet sich zwischen Union und SPD ein Kompromiss für eine nationale Diabetes-Strategie ab. mehr »

Der Gesundheitsminister will das E-Rezept

Krankenkassen, Ärzte und Apothekerschaft sollen in ihren Rahmenverträgen das elektronische Rezept ermöglichen. Eine entsprechende gesetzliche Verpflichtung soll bis 2020 stehen. mehr »