Ärzte Zeitung, 05.08.2014
 

Thüringen

Diabetes-Fortbildungen für Lehrer

ERFURT. In Thüringen werden Lehrer besser für den Umgang mit Kindern mit Diabetes geschult. Mit einer Petition an den Thüringer Landtag hatte ein Bürger unbürokratische Diabetes-Schulungen für Lehrer und Erzieher gefordert.

Über 1700 Befürworter schlossen sich der Petition an. Nun erreichte der Landtag, dass anlassbezogen Fortbildungen stattfinden, wenn bei einem Kind in der Schulklasse Diabetes mellitus Typ 1 auftritt.

Organisation und Finanzierung übernimmt das Thüringer Institut für Lehrerfortbildung. Entwickelt hat das Kulturministerium zudem "Handreichungen zur Medikation von Schülern während der Zeit des Schulbesuchs". Diese enthält Hinweise für Lehrkräfte und Erzieher zum Thema. (rbü)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »

Jamaika – Paritätische Finanzierung ist vom Tisch

Ein neues Sondierungspapier zeigt: Die potenziellen Jamaika-Partner suchen nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner in der Gesundheitspolitik. mehr »