Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Deutsche Diabetes Gesellschaft

Neue Vorstandsspitze

Professor Baptist Gallwitz ist neuer DDG-Präsident. Er will künftig die medizinische Expertise bei AMNOG-Entscheidungen stärken.

BERLIN. Professor Baptist Gallwitz von der Medizinischen Klinik IV der Universität Tübingen hat bis 2017 die Präsidentschaft der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) übernommen. Neuer Vizepräsident ist Professor Dirk Müller-Wieland von der Asklepios-Klinik St. Georg Hamburg, teilt die DDG mit.

Der neue Präsident will sich für eine stärkere Positionierung der DDG und anderer medizinischer Gesellschaften bei AMNOG-Entscheidungen einsetzen, so die DDG.

"Das Anliegen des Gesetzes zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes, einen fairen Arzneimittelwettbewerb zu schaffen, sollte keinesfalls zulasten der Therapiesicherheit unserer Patienten gehen", warnt Gallwitz in der Mitteilung.

Denn ohne die Erfahrungen der behandelnden Ärzte könne keine wissenschaftlich und therapeutisch sinnvolle Entscheidung getroffen werden, welche Medikamente erstattet würden und welche nicht.

Darüber hinaus will Gallwitz den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Versorgungsforschung fördern, um so einen raschen Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in die Patientenversorgung zu ermöglichen. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »