Ärzte Zeitung, 07.03.2005

Vorzeitiges Altern von Hautzellen ist reversibel

BETHESDA (ple). US-Krebsforscher haben einen Weg gefunden, um das vorzeitige Altern der Haut aufzuhalten und rückgängig zu machen - zumindest in der Zellkultur.

In ihren Untersuchungen verwendeten die Forscher der US-Gesundheitsinstitute in Bethesda im Staat Maryland Fibroblasten der Haut von Kindern mit Hutchinson-Gilford-Syndrom (Progerie), das sie vorzeitig vergreisen läßt. Die Kinder waren zwischen zehn und 14 Jahre alt.

Wie die Wissenschaftler heute in der Online-Ausgabe von "Nature Medicine" berichten, haben sie eine Methode entwickelt, mit der sich der Defekt in den Zellen beheben läßt. Dazu entfernten die Forscher das ursächlich am vorzeitigen Altern beteiligte mutierte Protein aus den Zellen.

Erreicht haben die Wissenschaftler das, indem sie mit Hilfe von kurzen DNA-Ketten den fehlerhaften Zusammenbau des Eiweißmoleküls korrigierten. Durch kleine Elektroimpulse schleusten sie in der Kulturschale die hilfreiche DNA in die Zellen der Patienten.

Die Erkenntnisse könnten eines Tages für die Entwicklung eines Mittel gegen Falten genutzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »