Ärzte Zeitung, 01.12.2006

BUCHTIP

Tips zum EKG mit Schrittmacher

Selbst der gewiefteste Kardiologe muß meist länger über einem EKG brüten, wenn der Patient einen Herzschrittmacher trägt. Bei dieser besonderen Gruppe von Patienten tun sich viele Schwierigkeiten auf: Auf welchen Modus ist der Herzschrittmacher eingestellt und wie ist er programmiert? Bestehen Funktionsstörungen oder gibt es Interaktionen zwischen Schrittmacher- und physiologischer Herztätigkeit? Nicht zuletzt beeinflußt das Fabrikat eines Schrittmachers die Herzkurve. Spätestens, wenn dann auch noch Erregungsbildungs- und Leitungsstörungen dazukommen wird es kompliziert.

Mit dem Lehrbuch "Der Herzschrittmacher-EKG-Lotse" verschafft Dr. Hans-Holger Ebert nun Abhilfe. In dem Werk werden für jeden EKG-Befund die Bedeutung und der Einfluß des Schrittmachers beschrieben.

Der Autor hat Beispiele aus der täglichen Praxis aufgegriffen und durch Schemazeichnungen ergänzt. Das Buch ist nach EKG-Befunden gegliedert und ermöglicht dadurch einen direkten Vergleich der verschiedenen Beispiele. Hausärztlich tätige Kollegen, aber auch Kardiologen, die dieses Lehrbuch studieren, werden davon bei der EKG-Interpretation für ihre Patienten profitieren. (cin)

Hans-Holger Ebert: Der Herzschrittmacher- EKG-Lotse, Thieme-Verlag Stuttgart, 1. Auflage 2006, 136 Seiten, kartoniert, 24,95 Euro, ISBN: 3 13 133911 X

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Merkel beansprucht Führung weiter für sich

12:58Drastische Einbußen, aber immer noch vorn: Die Wähler versetzen der Union einen Kinnhaken. Die große Koalition scheint passé. Auch die Umfrageteilnehmer der "Ärzte Zeitung" hatten bereits im Vorfeld eine neue "GroKo" abgelehnt. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »