Ärzte Zeitung online, 12.01.2018

Online-Fortbildung

Webcast zu Interaktionen zwischen Herz und Lunge

KÖLN. Was ist in puncto Interaktion zwischen Herz und Lunge relevant? Zu dieser Frage wird Professor Stephan Rosenkranz, Uniklinik Köln, am Mittwoch, 24. Januar 2018 (19-20 Uhr), in einem Webcast aktuelle Daten und Fakten erläutern.

Schon am Beispiel der Dyspnoe werde die Verflechtung von Kardiologie und Pneumologie deutlich, heißt es in der Ankündigung der vom Unternehmen MSD unterstützten online-Fortbildung bei Health-CME, eine Plattform der KWHC GmbH. So seien das primäre diagnostische Vorgehen und die daraus abgeleitete Therapie davon abhängig, ob der Patient primär bei einem Kardiologen oder Pneumologen vorstellig wird.

Neben Leitlinienempfehlungen und neuen Studien zu Herzinsuffizienz oder Lungenembolie wird Rosenkranz erläutern, was bei der Diagnostik und Therapie der Klappen- sowie Rechtsherzfunktion aus kardiopulmonaler Sicht beachtet werden sollte. (mal)

Infos und Anmeldung: https://kardio-pneumo.fortbildungsserver.de/

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Weniger Kardiologen = mehr Herztote?

In Bundesländern mit weniger niedergelassenen Kardiologen sterben mehr Patienten an Herzerkrankungen, so der aktuelle Herzbericht. mehr »

Personalmangel in der Pflege gefährdet Patienten

17.18Die Gesundheitspolitik der künftigen Regierung wird einen Schwerpunkt bei Pflege setzen müssen. Davon zeigen sich Fachleute im Vorfeld des Kongress Pflege überzeugt. mehr »

Fehlerquelle Datenschutzerklärung

Die meisten Praxis-Websites von Haus- und Fachärzten erfüllen nicht die gesetzlichen Anforderungen. Das legt eine aktuelle Studie nah. mehr »