Ärzte Zeitung, 06.06.2005

Meditation hilft, den Blutdruck zu senken

WÜRZBURG (ddp.vwd). Meditation in Kombination mit Atemtechniken kann offenbar den Blutdruck senken.

In einer Studie absolvierten 52 Hypertoniker im Würzburger Benediktinerkloster eine Meditation mit spirituellen Atemtechniken oder wurden einer Kontrollgruppe ohne Meditation zugeteilt.

Nach acht Wochen Meditation - insgesamt zweimal pro Tag jeweils 40 Minuten - war der Blutdruck der Teilnehmer so stark gesunken, "wie man es sonst nur mit Medikamenten hinbekommt", so Professor Wolfram Voelker von der Universitätsklinik in Würzburg.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welche Reformen sind dringend notwendig?

Bürgerversicherung, Regressrisiko, GOÄ: Unsere Leser haben abgestimmt, welche Themen in der Gesundheitspolitik die nächste Bundesregierung unbedingt anpacken sollte. mehr »

Patienten sollen für Infos zahlen

Patienten und Angehörige sind bei beratungsintensiven Erkrankungen häufig hilflos. Viele Akteure versuchen, neutrale Angebote im Internet bereitzustellen. Ein Biologe will nun Beteiligte auf einer Plattform zusammenführen. mehr »