Ärzte Zeitung, 14.04.2010

Jeder Zweite mit hohem Risiko liegt bei LDL zu hoch

MANNHEIM (Rö). Jeder zweite Patient mit hohem kardiovaskulären Risiko erreicht trotz Therapie mit einem Statin das für ihn angstrebte Therapieziel für das LDL-Cholesterin nicht. Das hat Dr. Anselm Gitt vom Institut für Herzinfarktforschung Ludwigshafen an der Universität Heidelberg beim Kongress in Mannheim berichtet. Es ist die Bilanz einer aktuellen Auswertung der DYSIS-Untersuchung, an der in Deutschland 748 Zentren mit insgesamt 4260 Patienten beteiligt waren. Etwas weniger als ein Drittel aller Patienten haben zusätzlich zum hohen LDL-Cholesterin noch ein erniedrigtes HDL oder erhöhte Triglyzeride.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Innovationsfonds bleibt - und wird verändert

Seit 2016 fördert der GBA neue Versorgungsprojekte mit vielen Millionen. Jetzt wird bekannt: Mit dem Innovationsfonds geht es weiter - in etwas modifizierter Form. mehr »

Düsteres Bild der Weiterbildung

Fehlende Strukturen und Verstöße gegen Arbeitszeitgesetze: Eine Umfrage des Hartmannbundes unter knapp 1500 Assistenzärzten deckt gravierende Mängel in der Weiterbildung auf. mehr »

Was Kliniken von Luftfahrt lernen können

Zur Eröffnung des „Gesundheitskongresses des Westens“ versucht die Gesundheitsbranche, von anderen zu lernen: Nicht Fehler seien das Problem, sondern das Machtgefälle in Teams. mehr »