Kardiologie

Sammeln Sie CME-Punkte - 30 Tage kostenlos mit e.Med
Modul: Akute und chronische Herzinsuffizienz

Weitere Module zu anderen Themen auf der Startseite unserer Sommerakademie
Ärzte Zeitung online, 13.12.2017

Blutgerinnsel

Reparaturarbeiten in den Arterien

HANNOVER. Spezialisierte Reparaturzellen sind in der Lage, das Endothel, also die innerste Zellschicht der Arterien, zu reparieren. Das haben Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover herausgefunden (Embo Mol Med 2017; 9(12)1623-1764).

Verletzungen am Endothel führen zu Blutgerinnseln und möglicherweise zu Myokardinfarkt oder Apoplexie. Ist das Endothel verletzt, locken die Zellen am Rand der Gefäßwunde die Reparaturzellen mit dem Namen "nicht-klassische Monozyten" über einen Botenstoff an. Diese schütten den Wachstumsfaktor "vascular endothelian growth Factor" (VEGF) aus, woraufhin die Endothelzellen wachsen und sich die Wunde schließt, heißt es in einer Mitteilung der Hochschule. (mmr)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Versäumte HPV-Impfungen bis zum Alter von 20 nachholen!

Werden Frauen erst jenseits des 20. Lebensjahres geimpft, ist der HPV-Schutz fraglich, berichten Forscher. Sie plädieren deshalb für einen möglichst frühen Beginn der Impfserie. mehr »

Krebsangst darf Blutdrucktherapie nicht gefährden

Die Angst vor Krebs ist hoch und mancher Patient könnte den falschen Schluss ziehen, nun lieber ganz auf Valsartan zu verzichten, warnt nun auch die Deutsche Hochdruckliga. mehr »

Das Gefühl, gesünder zu essen

Tierfreie Schnitzel und Würste versprechen gesunden Genuss ohne Reue – und sogar Apfelsaft trägt mittlerweile ein veganes Siegel. Ergibt das Sinn oder sind das reine Marketingtricks? mehr »