Ärzte Zeitung, 08.05.2008
 

Telefonaktion am 9. Mai zu Schlaganfall

HEIDELBERG (ars). Eine Telefonaktion zum Thema Schlaganfall bieten Heidelberger Kliniken am 9. Mai 2008 zwischen 11 und 13 Uhr. Allgemeine Fragen zur Akuttherapie bei Schlaganfällen beantworten die Oberärzte Privatdozent Roland Veltkamp und Dr. Christoph Lichy von der Neurologischen Universitätsklinik Heidelberg unter der Telefonnummer 0 62 21/56 83 75. Für Fragen zur Rehabilitation nach Schlaganfall ist Privatdozent Tobias Brandt zuständig. Erreichbar ist der Ärztliche Leiter der Kliniken Schmieder Heidelberg unter 0 62 21/65 40 221.

Das Hauptanliegen der Aktion ist Aufklärung, etwa darüber, dass es lebensgefährlich sein kann, bei typischen Schlaganfallsymptomen wie Sehstörungen, halbseitigen Schwächen oder Sprechschwierigkeiten auf eine spontane Besserung zu warten. Anlass der Info-Aktion ist der Tag des Schlaganfalls am 10. Mai.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »