Ärzte Zeitung, 16.06.2011

Olivenöl unterstützt die Schlaganfall-Prophylaxe

BORDEAUX (eis). Olivenöl schützt offenbar vor Schlaganfall, wie Forscher der Uni Bordeaux herausgefunden haben.

Dazu wurden 7000 Probanden im Alter über 65 Jahre in den Regionen Bordeaux, Dijon und Montpelier fünf Jahre nachverfolgt (Neurology online 15. Juni). 148 der Teilnehmer hatten einen Schlaganfall.

Bei Probanden, die nach eigenen Angaben viel Olivenöl konsumierten, lag die Rate bei 1,5 Prozent, bei Teilnehmern ohne Olivenölkonsum immerhin bei 2,6 Prozent, so die Forscher.

Das Risiko wurde also um relative 41 Prozent reduziert. Für den Schutz müsse das Öl aber Teil einer gesunden Diät mit wenig Salz und gesättigten Fettsäuren sein.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »