Ärzte Zeitung online, 18.03.2019

Venenkrankheiten

Jetzt um Stipendium zum Phlebo-Kongress bewerben!

BAYREUTH. Das Unternehmen medi vergibt für den Kongress der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (18.-21. September in Münster) Reise- und Teilnahme-Stipendien. Sie umfassen die Eintritts-, Fahrt- und Hotelkosten an allen Kongresstagen bis zu einem Betrag in Höhe von 500 Euro, wie der Hersteller mitteilt. Ärzte in oder vor ihrer fachärztlichen Aus- oder Weiterbildung zum Phlebologen können einen Bewerbungsbogen bei medi einreichen.

Beizufügen ist die Einverständniserklärung des Dienstherrn oder Arbeitgebers. Nach dem Kongress übersendet der Stipendiat ein Abstract (Umfang etwa vier DIN-A4-Seiten) über einen selbst gewählten Aspekt der Kompressionstherapie oder eine der besuchten Kongressveranstaltungen an medi. Bewerbungsschluss ist Freitag, der 28. Juni 2019.

Die 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) steht in diesem Jahr unter dem Motto „Tradition und Innovation“. Auf dem Programm stehen Themen wie Kompressionstherapie, Sklerosierungsbehandlung, endovenöse oder operative Verfahren, Thrombose, Thromboembolie und Lymphödem. Das „Update Phlebologie“ beleuchtet aktuelle wissenschaftliche Entwicklungen der letzten Jahre. Hands-on-Kurse runden das Programm ab. (eb)

Infos: medi, Medicusstr. 1, 95448 Bayreuth; Kontakt: Andrea Strauß, a.strauss@medi.de

www.medi.de/arzt/weiterbildung/stipendium/#dgp

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Der gesundheitspolitische Parteien-Check Teil II

Wie viel Europa verträgt unser Gesundheitssystem? Im zweiten Teil unseres Parteienchecks vor der Europawahl am Sonntag zeigt sich: Die Bundestagsfraktionen sind sich uneinig. mehr »

Wenn Babys an Leukämie erkranken

Leukämie ist die häufigste Krebsart bei Kindern. Für viele ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Doch bei Levin Gebhardt reichte eine einzige nicht aus. mehr »

Der Königsweg für den richtigen Datenschutz ist noch umstritten

Das Inkrafttreten der DSGVO jährt sich zum ersten Mal. Doch noch immer ist vielen Ärzten einiges unklar. Die Datenschützer aus Bayern tun sich mit strikten Ansichten hervor – stehen damit aber nicht allein. mehr »