Ärzte Zeitung, 06.10.2015

Taiwan

Dengue-Ausbruch dauert an

TAIPEH. Beim aktuellen Ausbruch von Dengue-Fieber in Taiwan wurden bis Montag 20.530 Fälle registriert, berichtet der News Channel "Focus Taiwan".

Mit 289 Neuerkrankungen seit Sonntag gehe die Inzidenz kaum zurück. Nach Angaben des taiwanesischen Center for Disease Control (CDC) scheinen die Gegenmaßnahmen aber zu greifen.

Allerdings habe es bei Ausbrüchen in früheren Jahren immer die meisten Erkrankungen im Oktober gegeben, so das CDC. Am meisten betroffen sind die Städte Tainan im Südwesten und Kaohsiung im Süden.

Insgesamt 56 Todesfälle wurden seit Mai gemeldet. 61 Patienten befinden sich noch auf der Intensivstation. Insgesamt 17.340 Betroffene seien bereits wieder genesen (84,5 Prozent). (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Frauen leben länger, Männer glücklicher

Frauen haben in allen europäischen Ländern eine deutlich höhere Lebenserwartung als Männer, die zusätzlichen Jahre bescheren ihnen jedoch selten Freude. mehr »

So gefährlich sind Krampfadern

Krampfadern sollten nicht nur als kosmetisches Problem angesehen werden. Auch wenn die Varizen keine Beschwerden verursachen, bergen sie gesundheitliche Gefahren. mehr »

Die Macht der Position

Sexismus im medizinischen Alltag: Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler bricht hier eine Lanze für die Männer. Diskriminierung kennt sie - geschlechtsunabhängig - eher durch einen anderen Faktor. mehr »