Ärzte Zeitung online, 26.03.2018

US-Experten warnen

Mumps flammt wieder auf

NEW YORK. Vor einer "Rückkehr der Mumps-Erkrankungen in den USA" warnt eine Studie von Forschern der Harvard T.H. Chan School of Public Health in Boston, die in der "New York Times" (NYT) zitiert wird.

Die Wissenschaftler um Dr. Joseph A. Lenard hätten mittels epidemiologischer Daten und mathematischer Modelle berechnet, dass das bis heute andauernde Wiederaufflammen der Viruserkrankung 2006 begonnen hat (Sci Translat Med 2018; 10:43: eaao5945).

"Ursache könnte weniger die Tatsache sein, dass Menschen sich nicht impfen lassen oder dass das Virus über die Zeit eine Immunität gegen die Impfung entwickelt hat, sondern vielmehr, dass sich die Immunantwort auf die Impfung mit der Zeit signifikant abschwächt", so die NYT.

Das Wiederaufflammen sei hauptsächlich bei 18- bis 29-Jährigen beobachtet worden, von denen die meisten als Kind entsprechend den Empfehlungen zwei Impfdosen erhalten hätten und nicht bei Älteren, die eine natürliche Infektion durchgemacht hätten. "Vielleicht ist daher eine dritte Impfdosis als Standard-Empfehlung sinnvoll", wird Lenard zitiert.

Auch in Deutschland empfiehlt die STIKO im Alter von 11-14 Monaten eine erste Impfung und im Alter von 15-23 Monaten eine zweite. (bae)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Neue Hoffnung auf wirksame Alzheimer-Therapie

Lässt sich der Krankheitsverlauf bei Alzheimer mittels Antikörper doch bremsen? Erstmals deutet sich ein solcher Erfolg in einer größeren Studie an. Das weckt Hoffnungen. mehr »

Was die Datenschutz-Folgenabschätzung ist

Praxen, Kliniken und MVZ, die in großem Stil Patientendaten verarbeiten, müssen laut DSGVO eine Datenschutz-Folgenabschätzung absolvieren. Medizinrechtler erläutern, wie das geht und was das überhaupt ist. mehr »

Tele-Hausarzt horcht aus der Ferne ab

Dr. Rafael Walocha betreut als Tele-Hausarzt Bewohner eines Pflegeheims per Video. Dabei kann er die Patienten sogar elektronisch auskultieren. Arzt und Patienten sind begeistert. mehr »