Ärzte Zeitung, 19.04.2016

Impfen

Ein Fragebogen hilft dabei, Impflücken aufzudecken

BERLIN.Einen Fragebogen zum Impf-Selbst-Check von Erwachsenen bietet das Robert Koch-Institut (RKI) im Internet an. Hiermit lassen sich Impflücken schnell erkennen, wie eine Untersuchung mit jungen Eltern bei der Schuleingangsuntersuchung ihrer Kinder ergeben hat (Epi Bull 2016 15: 123).

Die Studie wurde gemeinsam durchgeführt vom RKI, dem Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin (LAGeSo) und dem Kinder- und Jugendgesundheitsdienst Marzahn-Hellersdorf und Charlottenburg-Wilmersdorf.

Der Impf-Selbst-Check für Erwachsene könne auch zum Beispiel bei Impfberatungen vor Aufnahme eines Kindes in eine Kinderbetreuungseinrichtung oder bei Vorsorge-Untersuchungen von Kinderärzten eingesetzt werden. (eis)

Topics
Schlagworte
Impfen (4459)
Prävention (3157)
Organisationen
RKI (2126)
Krankheiten
Impfen (3596)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Bundestag will zweite Runde für TSVG

Die erste Anhörungsrunde zum Termineservicegesetz verlief erwartungsgemäß kontrovers. Der Gesundheitsausschuss hat für den 13. Februar eine weitere Anhörung angesetzt. mehr »

Paul Ehrlich-Preis für Forschung zu Proteinfaltung

Für ihre Forschung zu Chaperonen erhalten Franz-Ulrich Hartl und Arthur L. Horwich den Paul Ehrlich-Preis 2019. Ihre Erkenntnisse könnten für neue Therapien bei neurodegenerativen Erkrankungen eingesetzt werden. mehr »

Ärzte sehr enttäuscht über Brexit-Votum

Das britische Parlament hat das von Premierministerin May ausgehandelte Brexit-Abkommen mit der EU abgeschmettert. Ärzte und Pharmabranche zeigen sich enttäuscht – und fordern endlich Klarheit. mehr »