Ärzte Zeitung online, 25.02.2019

Reisemedizin

Grippeschutz bei Reisen nach Südostasien!

DÜSSELDORF. Wegen eines Grippe-Ausbruchs in Südostasien und Südchina sollte bei Reisen in die Region die Impfung erwogen werden, rät das CRM Centrum für Reisemedizin. Dafür lasse sich auch die jetzt in Deutschland verfügbare Vakzine nutzen. „Aktuell empfiehlt die WHO dieselben Zusammensetzungen der Impfstoffe für die Nord- und Südhalbkugel“, so das CRM.

Besonders gefährdet für schwere Grippeverläufe sind über 60-Jährige und Schwangere sowie Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit chronischen Kankheiten. (eis)

Topics
Schlagworte
Impfen (4505)
Organisationen
CRM (775)
WHO (3541)
Krankheiten
Grippe (3534)
Impfen (3639)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wut und Ärger können Schlaganfälle begünstigen

Menschen, die sich häufig aufregen, sind gefährdeter für Schlaganfälle, zeigen Studien. Das gilt aber nicht für alle. Es spielt womöglich der Status eine Rolle, so eine Analyse. mehr »

Spahn will freiere Kassen-Wahl

Bundesgesundheitsminister Spahn schwebt mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen vor. Offenbar will er den Umbruch des AOK-Systems forcieren. mehr »

Masern-Impfpflicht im Gespräch

Wird die Masern-Impfung bald Pflicht in Deutschland? Laut SPD befindet sich eine solche Vorlage in Abstimmung mit dem Gesundheitsminister. Die Grünen sind skeptisch. mehr »