Ärzte Zeitung, 27.02.2008

Betriebsärzte raten zu einem Pandemieplan

KARLSRUHE (eb). Betriebsärzte raten zur Pandemie-Vorsorge. Im schlimmsten Fall könne es zu einem Ausfall von bis zu 50 Prozent der Beschäftigten kommen, so die Warnung der Experten.

Bei einer Tagung zum Thema "Betriebliche Pandemieplanung" in Saarbrücken empfahl der Präsident des Verbands deutscher Betriebs- und Werksärzte (VDBW), Dr. Wolfgang Panter, den Betrieben, einen Notfallplan zu erstellen, regelmäßig Übungen zu machen und einen Pandemiekoordinatoren sowie ein Krisenmanagement-Team zu bestimmen.

"In diesem Team sollte unbedingt auch ein Betriebsarzt integriert sein", rät Panter. Der Verband biete Arbeitgebern zudem eine kostenlose Pandemie-Checkliste und umfangreiches Informationsmaterial an.

Die Checkliste steht auf der Internetseite des VDBW unter http://www.vdbw.de/de/grippe_pandemie/index.php zum Download bereit

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Drastisch veränderte Mundflora bei Krebs

Beim Plattenepithelkarzinom der Mundhöhle ist die Zusammensetzung des oralen Keimwelt im Vergleich zu Gesunden drastisch verschoben. mehr »

Engagement, das Früchte trägt

Jungen Menschen fehlt es an Gespür für ehrenamtliches Engagement? Ein Vorurteil, wie sich bei der Springer Medizin Gala gezeigt hat. Deutlich wurde auch, dass Engagement für Hilfsbedürftige auch den Sinn für das Politische schärft. mehr »

So wird Insulin für Diabetiker produziert

Hinter den Toren des Industrieparks Höchst bieten sich faszinierende Einblicke in die Welt der Hochleistungs-Biotechnologie: Milliarden von E.coli-Bakterien produzieren hier das für Diabetiker überlebenswichtige Insulin. mehr »