Ärzte Zeitung online, 10.02.2018

Influenza

Tetravalente Vakzine für Kinder ab 6 Monate zugelassen

MÜNCHEN. Der tetravalente Grippe-Impfstoff Influsplit Tetra® hat nun auch die Zulassung für die Impfung von Säuglingen und Kleinkindern erhalten, teilt der Hersteller GSK mit. Diese Indikationserweiterung ermögliche es nun, ab einem Alter von 6 Monaten gegen vier Virustypen der Grippe zu schützen. Die Wirksamkeit und Verträglichkeit sei in zwei Phase-III-Studien mit 17.186 Säuglingen und Kleinkinder im Alter von sechs Monaten und acht Jahren belegt worden. Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat Anfang Januar ihre Influenza-Impfempfehlungen konkretisiert und empfiehlt nun einen tetravalenten Grippe-Impfstoff mit aktueller, von der WHO empfohlener Antigenkombination anstelle der bisher verwendeten trivalenten Impfstoffe. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Ausreichend Folsäure schützt Hypertoniker vor Schlaganfall

Bestimmte Hypertoniker sollten auf eine gute Folsäureversorgung achten. Dadurch können sie ihr Schlaganfallrisiko deutlich senken. mehr »

Feinsinnige Geister und Antisemiten

Ein neues Buch beleuchtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin während des Nationalsozialismus. Am Fallbeispiel Emil von Bergmann erkennen Leser, wie zwiegespalten die DGIM-Mitglieder waren. mehr »

Saunieren schützt vor Schlaganfall

Möglicherweise beugt häufiges Saunieren Hirninfarkten vor. In einer finnischen Studie war die Schlaganfallrate bei Saunafans um 60 Prozent reduziert - dafür mussten Saunagänger aber einen Faktor beherzigen. mehr »