Ärzte Zeitung online, 08.03.2019

WHO

Zusammensetzung der Grippe-Impfstoffe für Winter 2019/20 definiert

SOLNA. Die WHO hat jetzt die Zusammensetzung der Grippe-Impfstoffe für die Saison 2019/20 auf der Nordhalbkugel im Wesentlichen festgelegt. Eine solche Anpassung wird jedes Jahr wegen der veränderten zirkulierenden Virustypen nötig. Grundlage dafür ist die kontinuierliche Überwachung solcher Subtypen, etwa durch das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Im Vergleich zu den aktuellen Impfstoffen wird dabei für den nächsten Winter die Influenza A (H1N1)pdm09 Komponente verändert, berichtet das ECDC in einer Mitteilung.

Der neue Impfstoff-Stamm soll dabei ein A/Brisbane/02/2018 (H1N1)pdm09-ähnlicher Virus-Subtyp werden. Grund für die Änderungen seien genetisch verschiedene Hämagglutinin-Sequenzen dieses Subtyps, die durch die neue Impfstoff-Komponente besser abgedeckt werden.

Die Influenza A(H3N2) Virus-Komponente will die WHO erst am 21. März festlegen. Die Entscheidung ist wegen Veränderungen bei den zirkulierenden A(H3N2)-Subtypen vertagt worden, um mehr Zeit für die Auswahl eines passenden Virus-Stammes zu haben.

Unverändert bleiben hingegen die beiden Influenza-B-Komponenten im Grippe-Impfstoff: Ein B/Colorado/06/2017-ähnliches Virus der B/Victoria/2/87 Linie und ein B/Phuket/3073 /2013-ähnliches Virus der B/Yamagata/16/88 Linie. Influenza-B-Viren der Yamagata-Linie hatten bei der schweren Grippewelle im Winter 2017/18 dominiert. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wo Ärzte für die Telematikinfrastruktur gut gerüstet sind

Bis 31. März sollten Vertragsärzte den Anschluss an die Telematikinfrastruktur bestellt haben – sonst drohen Honorarkürzungen. Ein Blick in die KVen zeigt, wie der Stand ist. mehr »

Wo die Masern-Impfung (nicht) angesagt ist

In Deutschland treten Masern zuletzt vermehrt auf, was die Diskussion um eine Impfpflicht neu entfacht hat. Viele Kinder erhalten bislang die Impfungen nicht. Wir zeigen anhand von Landkarten, wie hoch die Masern-Impfquoten in den einzelnen Stadt- und Landkreisen sind. mehr »

Regierung will faire Kassen-Wahl

Bundesgesundheitsminister Spahn wünscht mehr Wettbewerb zwischen den Krankenkassen. Mit einem neuen Gesetz will er das AOK-System umkrempeln. Und der Risikostrukturausgleich soll deutlich mehr Krankheiten enthalten. mehr »