Ärzte Zeitung, 29.11.2005

Medizin-Kohle, pro Tag drei Gramm, stoppt Diarrhoe

DARMSTADT (hsr). Medizinische Kohle wirkt bei Patienten mit unspezifischer Diarrhoe rasch und zuverlässig und wird dabei gut vertragen.

Diese Ergebnisse einer Studie teilt das Unternehmen Merck Selbstmedikation mit. In der Studie sind 100 Erwachsene mit akuter, unspezifischer Durchfallerkrankung entweder täglich mit zwölf Kohle-Compretten® (250 mg medizinische Kohle pro Tablette) oder mit Placebo behandelt worden.

Als Diarrhoe wurde eine Stuhlfrequenz von mehr als drei pro Tag gewertet. Die Dosierung galt für alle Patienten unabhängig vom Schweregrad der Erkrankung.

Bereits am zweiten Tag der Therapie nahm die Stuhlfrequenz in der Verumgruppe im Vergleich zur Placebogruppe deutlich ab, vom dritten bis fünften Tag der Behandlung war die Wirksamkeit der medizinischen Kohle der von Placebo signifikant überlegen.

Insgesamt hatten die mit dem Präparat behandelten Patienten im Mittel 2,4 Tage Diarrhoe und damit knapp zwei Tage weniger als die mit Placebo (4,2 Tage).

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »