Ärzte Zeitung, 10.11.2016

Masern 

2016 bundesweit deutlich weniger Erkrankte

NEU-ISENBURG. Die Zahl der gemeldeten Masernkranken liegt dieses Jahr in Deutschland mit 274 Fällen bis zum 9. Oktober deutlich unter dem Niveau von 2015, berichtet der "Impfbrief online".Wegen des Ausbruchs in Berlin waren im Vorjahr bis Mitte Oktober bundesweit 2450 Fälle registriert worden.

2016 traten die meisten Fälle in Berlin (73), Brandenburg (33), Sachsen (32), Bayern (29) und Nordrhein-Westfalen (27) auf. Trotzdem ist die Zahl der Fälle zu hoch: Deutschland hatte sich gegenüber der WHO dazu verpflichtet, die Masern zu eliminieren.

Um dieses Ziel zu erreichen, muss die Inzidenz unter einem Fall pro eine Million Einwohner liegen, was bundesweit weniger als 80 Masernfällen jährlich entspricht. (eis)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

"Natürliche Cholesterinsenker" bei Statin-Intoleranz?

Nahrungsergänzungsmittel als "natürliche Cholesterinsenker" sind umstritten. Bei Patienten mit Statinunverträglichkeit können sie aber hilfreich sein. Was empfehlen Experten? mehr »

Multiorgan-Chip für Arzneitests

Mit HiIfe eines Multiorgan-Chips, groß wie eine Tablettenschachtel, können Forscher analysieren, wie ein Mensch auf ein neues Medikament reagieren würde. Tierversuche könnten damit überflüssig werden. mehr »

Uhrenumstellung geht den Deutschen auf den Zeiger

Das Vor-und-Zurück der Zeitumstellung nervt immer mehr Deutsche, so eine Umfrage. Hauptgründe: gesundheitliche Auswirkungen. mehr »