Ärzte Zeitung, 27.11.2011

Wird Vogelgrippe-Virus zu einer Biowaffe?

NEU-ISENBURG (hub). Man nehme die Pathogenität von H5N1 (Vogelgrippe-Virus) und die Infektiosität von H1N1 (Schweinegrippe-Virus) und fertig ist das Supervirus.

Was wie einem Thriller entsprungen scheint, haben Forscher aus Rotterdam tatsächlich geschaffen. Jetzt wird gestritten, ob die Ergebnisse publiziert werden dürfen.

"Es ist eine schlechte Idee von Wissenschaftlern ein tödliches Virus in ein tödliches und hoch ansteckendes Virus zu verwandeln und es ist eine weitere schlechte Idee, das Rezept zu veröffentlichen so das andere es kopieren können", zitiert das "Schweiz Magazin" den US-Bioterrorismus-Experten Dr. Thomas Inglesby.

[24.12.2011, 15:17:20]
Dr. Horst Grünwoldt 
Bio-Waffen
So wenig wie es ein "Super-Virus" gibt, gibt es auch keine "tödlichen Viren".
Es gibt lediglich unter bestimmten Krankheits-Umständen und Immunitäts-Schwächen auch schon mal eine tödlich verlaufende Virus-Infektions-Krankheit!
Daß die Rotterdamer Forscher tatsächlich ein stabiles und und in tierischen Zellen reduplikationsfähiges Vogel-/Schweine-Grippe-Kombivirus bewußt und gesteuert geschaffen haben, scheint eher unwahrscheinlich.
Es erregt natürlich bei allen Angsthasen vor dem "unsichtbaren Feind" (Virus oder Mikrobe) wieder unsägliche Befürchtungen, auf die sog. Bio-Terroristen nur wieder gewartet haben.
Seriöse Mikrobiologen und Virologen, die keine Trittbrettfahrer oder Krisengewinnler solcher abstrusen Ideen und Verkündigungen sein wollen, müßten dem Quatsch ganz schnell und entschieden, öffentlich widersprechen!
Dr. med. vet. Horst Grünwoldt, Rostock zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

30 Minuten Bewegung am Tag verhindern jeden 12. Todesfall

Bewegung verlängert das Leben, das bestätigt die bisher größte Studie zum Thema. Und: Bewegung im Alltag reicht dazu schon aus, es muss kein anstrengender Sport sein. mehr »

Welche Gesundheitspolitiker bleiben im Bundestag?

So sehr sich der Bundestag verändert - viele aus der Gesundheitspolitik vertraute Gesichter werden vermutlich wieder im Gesundheitsausschuss arbeiten. Eine Auswahl. mehr »

Impfpflicht löst Masernproblem nicht

Eine Impfpflicht bei Masern würde ungeimpfte Erwachsene als Verursacher nicht erreichen und Skeptiker vor den Kopf stoßen. Ausbrüche sind nur mit mehr Engagement zu verhindern, so RKI-Präsident Prof. Lothar Wieler. mehr »